Skip to content

Prioritäten.

15/10/2016

Bei uns zuhause sieht es meistens aus wie bei Hempels unterm Sofa. Ich habe mir das ewig zum Vorwurf gemacht. Aber wisst ihr was? Nö.

Ich räume nun mal allein stetig zwei sehr mobilen Kindern hinterher. Sorge dafür, dass sie täglich warm und gesund essen und sauber angezogen sind. Dass sie ihre Rituale einhalten, sicheren Raum zum Spielen, es immer warm und kuschelig haben. Sie wissen, dass sie geliebt werden und sich immer auf mich verlassen können. Sie sind gesund, fröhlich und neugierig.

Und sie schleppen nun mal Spielzeug, Kleidung, Krims und Krams fortwährend durch die Gegend und lassen es stehen und liegen. Sie laufen in Straßenschuhen oder Kekse essend durch die Wohnung. Sie packen kleinteilhaltige Spiele aus und vergessen beim Einräumen ein bis zwölf Kleinteile. Sie kippen Gläser oder Müslischalen um oder aus und nehmen es mit dem Aufwischen nicht so genau.

Kinder sind eben so.

Ich räume und wische und sauge gegenan, wann immer ich Zeit dazu habe, und denke mir, dass es hundertmal schlimmer wäre, lägen meine Prioritäten umgekehrt. 

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: