Skip to content

Der Mythos der Freien und Offenen Gesellschaft

16/06/2016

Wen wundert es? Na?

Diese Sache mit der Meinung

Eine Gesellschaft, in der alle friedlich zusammen leben, alle die gleichen Rechte haben und niemand diskriminiert wird. Danach klingt diese freie und offene Gesellschaft, die im Moment mit allen verfügbaren Mitteln verteidigt wird. Auch wegen Orlando.

Stimmen wurden laut, dass in Orlando nicht die FUOG angegriffen wurde, sondern gezielt die LGBTQI-Community. Warum sich die LGBTQI+s nicht zur FUOG zählen, wurde gefragt, warum man immer die Extrawurst sein müsste, wurde gefragt. Wer hier jetzt wen zur „Extrawurst“ macht, frage ich mich.

Gleichberechtigung, finde ich einen wichtigen Aspekt, um Teil einer Gesellschaft zu sein. Auch Gegenseitiger Respekt und Solidarität finde ich wichtig. Und mit Solidarität meine ich nicht die Solidarität, wenn es der FUOG gerade passt um danach weiter Minderheiten wie Scheiße zu behandeln. Ich meine die echte und ernstgemeinte Solidarität.

Jetzt kommt mir nicht mit „Ihr werdet doch gar nicht mehr diskriminiert!“. Die FUOG findet nämlich z.B. dass Alleinstehende besser…

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: