Skip to content

Mensch, ärgere dich doch!

23/09/2014

Manchmal möchte ich mich einfach ärgern. Mich aufregen und schimpfen und fluchen. Das liegt nicht an den Hormonen, vielleicht bin ich cholerisch oder ungeduldig oder so. Mir einfach Luft machen.
Vielleicht kommt das im Augenblick häufiger vor. Und ja, ich gebe zu, Twitter ist ein Ventil. Wenn auch meistens nicht mit Schimpfworten und Großbuchstaben, so kann man doch deutlich ablesen, wenn meine Hutschnur gerade mal wieder in Fetzen am Boden liegt.

Das tu ich, weil es niemandem weh tut. Ich nenne keine Namen, ich will niemanden in den Schmutz ziehen. Nur nicht an meine Wände starren, was mir grad einen Riesenkrater in den Bauch ätzt.

Und vor allem: Überlesen können, was ich in dem Moment nicht wissen will. Nein, das ändert am Umstand, der mich da grad ärgert, überhaupt nichts. Aber darum geht es auch nicht. Wöllte ich das, nähm ich den Ärger mit und würfe ihn einer armen, beteiligten Person um die Ohren. Das wäre ziemlich unfair und brächte auch nichts, schließlich kann niemand was dafür, dass ich schlecht schlafe, dass die Gesamtsituation mich nervlich ruiniert, dass noch drölf blöde Zufälle alles verzögern.

Ich will auch nicht ruhiger werden, das geht nämlich nicht auf Knopfdruck. Wenn ich empfindlich bin, ist der Versuch, den Ärger runterzuschlucken, ein Kamel-Nadelöhr-Phänomen, und der Ärger ist hier nicht das Phänomen.

Manchmal will ich nicht gelassen sein, sondern gelassen werden.

Danach geht es mir ein bisschen besser. Zigmal besser jedenfalls, als wenn ich auch im stillen Kämmerlein lächle, nicke und es hinnehme.

Lass mich doch einfach mal!

Advertisements

From → Uncategorized

3 Kommentare
  1. muellermanfred permalink

    „Manchmal will ich nicht gelassen sein, sondern gelassen werden.“

    Darf ich mir den mal ausleihen? Der ist bestimmt sehr nützlich.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Kreativitätsbeschallung | larifariabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: