Skip to content

04/04/2013

Hallo Hase.

Noch habe ich nichts von dir gehört. Oder gelesen. Das heißt, auch nichts Schelchtes. Schon. Aber ich möchte etwas Gutes.

Die ganze Zeit sage ich mir, dass es noch keine Neuigkeiten geben kann. Denn laut Plan bist Du noch auf der Intensivstation. Aber mein Angstfaktor wartet auf Entwarnung. Heute ist Tag 2, seitdem ich nichts Neues von Dir weiß.

Nie war mir bewusster, dass ich Deine Eltern nicht kenne. Bisher war mir das egal. Jetzt find ich’s blöd. Aber es ist nicht zu ändern.

Am Samstag fahren wir zu Dir. Egal, wo Du Dich gerade versteckst.

Und dann wird alles gut. Spätestens und gefälligst.

So.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: