Skip to content

Huch – schon wieder ein iPad?

10/03/2012

Eigentlich hätte es nicht so spurlos an mir vorbeigehen sollen, beantworte ich doch täglich Fragen über Fragen zu Telefonen, Mobiltelefonen und den berauschendsten Internetdiensten. Dennoch traf mich das Erscheinen des iPad 3 völlig überraschend und unvorbereitet.
Viel spannender ist die Nachbereitung des Ganzen – jetzt schon, auch wenn das gute Stück noch gar nicht im Verkauf ist.
Die erste Hürde könnte gleich das Matterhorn werden: die Tablet-interessierte Online-Gemeinschaft in Deutschland ist entsetzt, das iPad 3 spricht kaum LTE-Dialekte außerhalb der USA und Kanada. Genau genommen keine.
Apple macht es sich an dieser Stelle derzeit sehr einfach und verweist auf seiner deutschen Online-Präsenz an die Anbieter. Entschuldigung, Apple? Seit wann machen die Mobilfunkanbieter die Frequenzen, auf denen LTE übertragen wird?
Die wurden in langen Auktionen herumgeschachert, von vornherein stand aber fest: europäisches LTE gibt es bei 800, 1800 und 2600 MHz. Der iPad3-Chip springt nur auf die amerikanischen 700 und 2100 MHz-Frequenzen an.
Damit und mit der Apple-untypischen Ankündigung, dass sich daran nichts mehr ändern wird, weil diese Enschränkung nicht Software- sondern Chip-bedingt ist, wird sich der Hype um das neue Apfelkind in Grenzen halten.
Die Enttäuschung ist groß. Das Unverständnis ist groß. Und voraussichtlich werden wir trotzdem alle weiterleben.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: